Bei den Woi-Geistern ein neuer 1. Vorsitzender mit Visionen

von Peter Diez (zum Artikel)

28 Mitglieder der Woi- Geister waren der Einladung am 12.11. um 19:30 zur diesjährigen Jahreshauptversammlung in das Kasteler Bürgerhaus gefolgt.

Nach der Begrüßung durch 1.Vorsitzenden Herbert Frei, dem Verlesen des Geschäftsberichts, stand der Rückblick auf das vergangene Jahr auf der Tagesordnung.

Mit einer informativen Replik kommentierte Herbert Frei den Ablauf und die Höhepunkte des letzten Jahres um abschließend festzustellen: »Das war eines der schönsten Burgfeste der letzten Jahre.«

Dem anschließenden, durch Kassiererin Petra Kern erläuterten Kassenbericht wurde durch den Kassenprüfer Detlev Esser eine ordnungsgemäße und gute Führung bestätigt.

Der Verein der Woi-Geister hat in seinem 5. Jahr 138 Mitglieder. In diesem Jahr stand Satzungsgemäß die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung.

Nachdem ein sukzessiver Verjüngungsprozeß bereits 2015 mit dem neuen Vorstandsmitglied Marion Gottron vollzogen wurde, hatte der 1.Vorsitzenden Herbert Frei bereits frühzeitig angekündigt, »den Weg für eine neue Zeit zu öffnen«, um der jüngeren Generation Platz zu bieten für neue Ideen und Engagement im Wandel der Zeit.

»Nach der Vergangenheit kommt die Zukunft«, so der 2. Vorsitzende Siegfried Kern mit den besten Wünschen und einem herzlichen Dank an Herbert Frei.

Der gesamte Vorstand würdigte den scheidenden Vorsitzenden Herbert Frei für die 5-jährige engagierte ehrenamtliche Tätigkeit, mit einem fastnachtlichem Präsent.

Herbert Frei war bereits im Jahr 2014 zur Gründung der Woi-Geister zum 1.Vorsitzenden gewählt worden und wurde mit großem Beifall der anwesenden Mitglieder aus dem Amt entlassen. Herbert Frei steht dem Verein und dem Vorstand natürlich auch weiterhin in der Programmkommission zur Seite.

Der Nachfolger und neue 1. Vorsitzender der Woi-Geister ist Udo Wiedmann. Er ist tief verwurzelt in der Fastnacht, schon als kleiner Bub durfte er die Fahne zum Jubiläum der Jocus Garde tragen. Er war bei der „Schwarzen 11“ und war in der letzten Jubiläumskampagne 2014 der Jocus Garde, mit seiner Frau Anja, das umjubelnde Prinzenpaar.

Er wird auch weiterhin der Garde die Treue halten. Trotzdem möchte er in der fastnachtlosen Zeit das Vereinsleben der Woi-Geister neu gestalten.

Alle weiteren Vorstandsmitglieder wurden im Amt bestätigt. Die neuen Kassenprüfer heißen Detlev Esser und Matthias Zimmer.

Der neue Woi Geister-Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

1.Vorsitzender Udo Wiedmann, 2. Vorsitzender Siegfried Kern, Kassiererin Petra Kern und „Schreibegeist“ Marion Gottron als Schriftführerin.

Alle weitern unermüdlichen Helfer und Aktive standen ebenso im Fokus »höchster Anerkennung und Dank für die geleistete Arbeit«, so Petra Kern und der neue Präsident.