Jahreshauptversammlung_2019

Bei den Woi-Geistern ziehen alle an einem Strang

von Peter Diez

Der Einladung zur Jahreshauptversammlung des Carneval-Clubs der Woi-Geister am 28.Oktober 2019 folgten 24 Vereinsmitglieder.
Zunächst erfolgte die Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden Udo Wiedmann der sich bei seinen Vorstandskolleginnen und -kollegen für die hervorragende Zusammenarbeit bedankte. Sein Dank galt auch allen Mitgliedern, die das Vereinsleben mit viel Tatkraft mitgestalten sowie den vielen Sponsoren, die den Verein, teilweise schon jahrelang, unterstützen.
Der Vorstand, um den 1.Vorsitzenden Udo Wiedmann, berichtete über die Veranstaltungen und Neuerungen des abgelaufenen Geschäftsjahres.
Eine großartige Resonanz gab es wieder einmal bei den seit Jahren sehr erfolgreichen zwei Sitzungen, welche am 2. und 3. Februar 2018, stattfanden. Das Bürgerhaus Kastel war dabei wieder bis auf den letzten Platz gefüllt und auch die Tanzveranstaltung nach der Comedy-Show begeisterte die Besucher. Auch hob er die seit Jahren bestehende Kontinuität im Verein hervor und zeigte sich erfreut, dass die seit Jahren praktizierte Arbeit immer mehr Früchte trägt. Es konnten insgesamt 17 neue Mitglieder gewonnen werden, so dass der Verein aktuell 149 Mitglieder hat. Man hofft natürlich, dass man diesen positiven Trend weiter fortsetzen kann. Dankbar stellte Udo Wiedmann fest, dass manche Mitglieder verstärkt bereit seien, an verantwortlicher Stelle ihre Talente einzubringen. So seien die Woi-Geister für die Zukunft gut aufgestellt. Die Kassiererin Petra Kern teilte den Mitgliedern die Kontobewegungen und den Kassenstand im laufenden Vereinsjahr mit. Die Kassenprüfer bestätigte der Schatzmeisterin eine einwandfreie Kassenführung. Sie beantragten die Entlastung der Vorstandschaft, welche erteilt wurde. Unter Punkt 7 stand die Wahl der Kassenprüfer. Es wurden in dieser Funktion Matthias Zimmerer und Barbara Losem bestellt.
Bekannt gegeben wurden die Termine für das Jahr 2020.
Zum Helfer- und Sponsorentreffen mit Ordensverleihung wird am Ende Oktober per E-Mail eingeladen.

Nachdem es keine weiteren Fragen mehr an den Vorstand gab, wurde die Sitzung von Udo Wiedmann um 22:30 Uhr geschlossen.